Sonntag, 13. Juli 2014

Finale

Heute wird es also ernst im Finale in Rio de Janeiro. Nach dem scheinbar überragenden Sieg im Halbfinale gegen Brasilien am letzten Dienstag schien ja schon alles klar zu sein. Allerdings hat das gestrige Spiel um Platz drei gezeigt, wie schwach die brasilianische Mannschaft im Augenblick ist, so dass das Spiel gegen Argentinien heute vielleicht doch spannend werden kann.

Noch ist es ein bisschen hin bis zum Spiel und hier in Ouro Branco in Brasilien ist es gerade Mittag. Zeit also vor dem Spiel noch zu grillen und dann kurz vorher in die einzge Bar im Ort zu fahren, die einen Beamer mit grosser Leinwand hat. Wahrscheinlich werden auch einige Brasilianer kommen, die jetzt hoffen dass Deutschland gewinnt und nicht Argentinien.

Sonntag, 2. März 2014

Wüstenausflug in Mexiko

Für den heutigen Sonntag war richtig schönes Wetter mit nur leichter Bewölkung und Temperaturen um die 30 Grad vorhergesagt, also gab es kein Halten und ein Ausflug in die Umgebung von Monclova war angesagt. Richtung nordwesten entlang der mexikanischen Route 30 gings also ca. 80km erst auf die umgebenden Berge zu und dann in das nächste Tal dahinter bis nach Cuatrocienegas.

Auf dem Weg Halbwüste und Steppe, fast wie in den Südstaaten der USA, aber die sind von hier aus ja auch nicht weit... Schliesslich zweigt eine unscheinbare Sandpiste von der Straße ab und man kommt an einem trockenen Salzsee vorbei, immer mit den umgebenden Bergen im Hintergrund.



Aber mittendrin in dieser scheinbar lebensfeindlichen Umgebung kommt man dann zu einigen kleineren Seen, die das ganze Jahr nicht trockenfallen und ein Naturschutzgebiet für eine angeblich nur hier lebende Schildkrötenart sind.



Während das mich natürlich zum (hier auch erlaubten) Baden eingeladen hat, habe ich die Schildkröten nur aus der Ferne gesehen. Trotzdem ein herrlich entspannender Sonntag bevor die Arbeit am Montag wieder wie gewohnt weitergeht.

Sonntag, 23. Februar 2014

Andere Richtung

Eine etwas chaotische Woche liegt hinter mir. Letzten Freitag nachts von Mumbai nach Deutschland zurück geflogen und eigentlich dachte ich, dass ich jetzt eine Weile hier bleiben würde. Aber immer dann kommt es ja anders als man sich das so denkt...

Donnerstag nachmittag habe ich dann schliesslich erfahren, dass ich für einen kurzen Einsatz nach Mexiko fahren soll. War eigentlich schon lange geplant, wurde aber immer wieder verschoben, deshalb hatte ich gar nicht mehr damit gerechnet. Also dann doch noch mal schnell Wäsche waschen und alles für die Abreise fertig machen und am Freitag erst noch auf das mexikanische Konsulat in Frankfurt um das Visum abzuholen.

Samstag seh es dann kurz noch mal so aus, als würde alles gecancelled, aber letztlich ist es doch dabei geblieben. Bisher war ich noch nicht in Mexiko, also lasse ich mich mal überraschen, was an den Klischees in meinem Kopf so dran ist - wahrscheinlich nicht viel, wie meistens wenn man es noch nicht selbst gesehen hat.

Dienstag, 17. Dezember 2013

high tech vs. low tech Toilette

Es gibr Dinge, die zum normalen Leben gehören, selbst dann wenn niemand darüber spricht. Ein Beispiel ist der Toilettengang und das dazugehörige "Equipment". Wie krass die Unterschiede sein können kann man eigentlich nur mit Bildern beschreiben.

Zum einen die high-tech Variante aus Korea, bei der sich tatsächlich fast eine Bedienungsanleitung empfehlen würde

high_tech

und dann das genaue Gegenteil wie ich es hier auf der Anlage in China habe

low_tech

Immerhin, die Spülung funktioniert:-)

Montag, 18. November 2013

Koreanisches Kneipenabendessen

Nach einigen Tagen wieder hier in Südkorea hatte ich nach einem etwas längeren Arbeitstag abends noch Hunger, war aber alleine unterwegs. Also mal in einer Kneipe ein Abendessen bestellt, was mir aus Deutschland nicht unvertraut ist, einige Würste mit Pommes, etwas Salat und sogar Senf:

korean_sausage1

Schmeckt zwar etwas anders als in Deutschland, kann man aber trotzdem gut essen. Nur das "Besteck" ist gewöhnungsbedürftig: Zwar gibts eine Gabel, aber geschnitten wird mit einer Schere, was auch beim barbecue hier nicht unüblich ist....

Sonntag, 10. November 2013

Asyl für Snowden

In den letzten Tagen wurde ja offenbar in Deutschland viel darüber diskutiert, ob man denn Edward Snowden Asyl anbieten sollte. Aus meiner Sicht würde ich dies sehr befürworten, aber ich glaube kaum, dass Deutschland ein sicherer Ort für ihn wäre. Wahrscheinlich würde bei uns jede Behörde einknicken, sobald eine Anfrage aus den USA käme ihn auszuliefern. Und ein Schutz vor eventuellen verdeckten Aktionen wäre ihm wohl auch nicht sicher. Eigentlich traurig ihm eher raten zu müssen einen grossen Bogen um Europa zu machen...

Luft nach unten..

Ist doch beruhigend zu wissen, dass man noch einige Meter Luft nach unten hat:-)

Gong-Yi-Hotel

Hier im City Hotel in Gong Yi (巩义) scheint die Höhenangabe über dem Parkplatzniveau vor dem Hotel in allen Zimmern vorhanden zu sein. Dabei würde ein einfacher Blick aus dem Fenster auch genügen...

Donnerstag, 15. August 2013

Lammkeule

Eigentlich habe ich noch gar keine Lust an Herbst oder gar Winter zu denken, aber hier in Harbin (哈尔滨) werden die Abende jetzt schon kühl. Umso mehr bietet sich dann aber ein deftiges Abendessen an, eine frisch über dem Grill zubereitete Lammkeule

lamb-leg

Montag, 24. Dezember 2012

Weihnachten in der Ferne

Von hier aus China ist es schon etwas merkwürdig am 24.12. abends nach der Arbeit das deutsche (Internet-)Radio einzuschalten und die weihnachtliche Stimmung zu hören. Sonst wäre mir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, dass heute Weihnachten ist. Für mich war heute ein ganz normaler Arbeitstag, auch die nächsten Tagen werden so sein und eigentlich habe ich in den letzten Jahren die deutsche Weihnachtszeit nie wirklich vermisst.

Zu Hause würde ich alleine in der Wohnung sitzen oder vielleicht heute abend ein wenig hinausgehen, da hatte ich es immer vorgezogen in diesen Tagen die Kollegen zu vertreten, die Familie und Kinder haben und die deshalb verständlicherweise gerne zu dieser Zeit zu Hause sein wollen. Aber dennoch: eine gewisse Sehnsucht fühle ich an diesem Tag doch immer wieder mal ein richtiges Weihnachtsfest zu erleben.

Ich wünsche daher jedem eine frohe Weihnacht und friedvolle, besinnliche Feiertage!

Aktuelle Beiträge

Finale
Heute wird es also ernst im Finale in Rio de Janeiro....
volatile - 13. Jul, 17:02
high tech vs. low tech...
Es gibr Dinge, die zum normalen Leben gehören,...
volatile - 9. Mrz, 21:34
Andere Richtung
Eine etwas chaotische Woche liegt hinter mir. Letzten...
volatile - 9. Mrz, 20:56
Wüstenausflug in...
Für den heutigen Sonntag war richtig schönes...
volatile - 9. Mrz, 20:27
Koreanisches Kneipenabendessen
Nach einigen Tagen wieder hier in Südkorea hatte...
volatile - 18. Nov, 15:37

Status

Online seit 4051 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Jul, 17:03

kein Lesestoff


Aufgespiesst
Essen & Trinken
Gedankensplitter
Mir passiert
Vermischtes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren